Das rät die Asfinag bei der An- und Abreise zum Schifliegen am Kulm

Stefan Hayboeck (AUT)
  • Stefan Hayboeck (AUT)
  • Foto: GEPA pictures/ Florian Ertl
  • hochgeladen von Katharina Grasser

Am Samstag, 11.1. 2014, und Sonntag, 12.1. 2014, findet in Bad Mitterndorf am Kulm der Skiflugweltcup statt, der auch heuer wieder Zehntausende Fans in die Obersteiermark locken wird. An den beiden Zulaufstrecken, der A 9 Pyhrn Autobahn und der S 6 Semmering Schnellstraße, rechnet die Asfinag daher auch mit einem deutlich verstärkten Verkehrsaufkommen an beiden Tagen. Zu Problemen könnte es dabei insbesondere beim Zubringer Liezen (Rückstau Kreisverkehr Liezen) kommen.
Damit auf der Autobahn der Verkehr reibungslos abläuft und die Fans „flugs“ zum Event und wieder nach Hause kommen, hat die Asfinag Maßnahmen zur Verbesserung des Verkehrsflusses vorgesehen:
- Zum üblichen Streckendienst wird die Rufbereitschaft beigezogen, der Streifendienst also verstärkt, um bei etwaigen Pannen oder sich anbahnenden Verkehrsproblemen rechtzeitig einschreiten zu können.
- Rastplätze und insbesondere WC – Anlagen werden verstärkt kontrolliert und betreut.
- Von Richtung Norden schaltet die Asfinag die Infotafeln, um Verkehrsteilnehmer wegen stärkeren Verkehrsaufkommens oder eventuellen Rückstaus zu informieren. Die Asfinag empfiehlt als Alternative die Abfahrt über die Anschlussstelle Ardning.
- Im Bereich Rottenmann und bei der Einmündung in Richtung Liezen werden „Vorwarner“ mit „Achtung Staugefahr“ aufgestellt.
Mit größeren Problemen auf der Autobahn selbst ist nicht zu rechnen, da der gesamte Korridor baustellenfrei ist. Einzig mögliche Engstelle aufgrund der noch laufenden Sanierung und der einspurigen Verkehrsführung ist hier der Niklasdorftunnel auf der S 6.
Die Asfinag empfiehlt aber jedenfalls eine rechtzeitige Anreise sowie auch eine großzügigere Zeitplanung bei der Rückfahrt.

Autor:

Katharina Grasser aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.