Den Old Durschtis kräftig eingeschenkt

4Bilder

Im letzten Spiel der regulären Saison der Gruppe I der NHL-Graz konnten sich die Black Stars am vergangenen Mittwoch gegen die Old Durschtis nach katastrophalem Start am Schluss recht deutlich mit 7:4 durchsetzten. Mit diesem Sieg konnten sich die Black Stars zwischenzeitlich an die Tabellenspitze setzen und damit gelang auch die Revanche für die 3:4 Hinspiel-Niederlage.

Kein Start in eine Partie hätte schlechter laufen können, als jener der Black Stars im Spitzenspiel gegen die Old Durschtis. Nach neun Minuten lag man bereits mit 0:3 zurück. Zudem konnte man in der Anfangsphase weder eine nennenswerte Chance aufweisen noch bedeutsam vor den Kasten der Old Durschtis kommen. Beim 0:1 kullerte der Puck unglücklich zwischen den Schonern von Torhüter Philipp Brugger hinter die Linie. Das 0:2 fiel nach einem verlorenem Bully und einem schnellen Pass zu Florian Lerchbacher, der Stürmer der Durschtis kam unbedrängt zum Schuss. Die Verteidiger konnten keinen Zugriff herstellen und Lerchbacher netzte ins Kreuzeck ein. Unglücklich fiel auch das 0:3: Mario Pregetter konnte einen springenden Puck nicht genau annehmen und vom Schuh des Verteidigers rutsche das schwarze Gummi über Linie ins eigene Tor.
Nach diesem rabenschwarzen Start für die Black Stars hieß es zurück ins Spiel zu finden. In dieser Phase zeigten die Black Stars viel Courage und Kampfgeist. Zunächst verkürzte Philipp Schwarz nach einer schönen Kombination, den 2:3- Anschlusstreffer erzielte Patrick Bracko. Er setzte sich blitzschnell im Laufduell nach einem Break-Away durch und konnte seinen ersten Treffer im Dress der Black Stars verbuchen.
Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die erste Drittelpause. Zu Beginn des zweiten Drittels drückten die Black Stars zusehends auf den Ausgleich, der auf sich nicht lange warten lies. Topscorer Philipp Schwarz erzielte nach einem sehenswerten Solo seinen zweiten Treffer. Er ließ Wolfgang Ortner im Tor der Old Durschtis erneut keine Chance und hämmerte den Puck ins Kreuz. Die Old Durschtis konnten sich nach dem Ausgleich nur mit Schüssen aus der zweiten Reihe Befreiung verschaffen, die Black Stars konnten zu diesem Zeitpunkt die Feldüberlegenheit aber nicht ausnützen. Der zwischenzeitliche Führungstreffer wurde aber durch eine unnötige Unkonzentriertheit der Black Stars verschuldet. Nach Icing verlor man das Bully vor dem eigenem Tor und der schnelle Pass konnte nicht verhindert werden. Gerhard Merdonik hatte dann keine Probleme den Puck im Tor der Black Stars unterzubringen.

Trotz der erneuten Führung der Durschtis kämpften die Black Stars beherzt weiter. Nur kurz danach war es wieder der groß aufspielende Philipp Schwarz, der sich gegen drei Spielern im Angriffsdrittel durchsetzen konnte und seinen Hattrick schnürte. Danach flachte das Spiel merklich ab, es konnten keine Torszenen kreiert werden. Kurz vor der zweiten Drittelpause hatten dann aber die Black Stars noch die Riesenchance, den Führungstreffer zu erzielen, als Matthias Amtmann gemeinsam mit Michael Rauchenwald auf das Tor der Durschtis zuliefen, den Puck aber nur knapp über die Latte lupften.
Im dritten Drittel hatten zunächst die Durschtis die Topchance wieder in Führung zu gehen. Philipp Brugger konnte aber mit dem Schuh im Eins gegen Eins einen Schuss abwehren. Zehn Minuten vor Schluss wurde der große Einsatz der Black Stars belohnt: Die bis dahin blass gebliebene erste Angriffsreihe mit Oliver Landertshamer und Klemens Fasching kombinierte sich durch die Defensive der Durschtis und brachten erstmals die Führung. In der Schlussphase konnten sich die Old Durschtis trotz nummerischer Unterlegenheit noch einmal aufbäumen und kamen zu Topchancen, die aber der erneut starke Philipp Brugger entschärfte.

Mit dem 6:4-Treffer zwei Minuten vor Schluss konnte der Sieg endgültig fixiert werden, Oliver Landertshamer traf nach Assist von Christoph Brandstätter. In den letzten Sekunden konnte sich auch Youngster Michael Rauchenwald in die Torschützenliste eintragen, als er nach Laufpass von Manuel Schwarz den Goalie der Old Durschtis ausspielte und zum 7:4-Endstand einschoss. Für die Black Stars war es der siebenten Sieg im zehnten Spiel und die gelungene Revanche für das verlorene Auftaktspiel gegen die Old Durschtis. Mit diesem Sieg konnte man sich an die Tabellenspitze setzen, der EC Skyscrapers Graz hat aber noch die Chance, in ihren verbleibenden drei Partien die Black Stars zu verdrängen.
Im Playoff geht es gegen die drei letzten Teams aus Gruppe H, bis dato sind das der EC Apple Leafs und der EV Eislutscher. Die besten drei Teams im Playoff zwischen Gruppe G und H steigen auf und spielen in der Saison 2015/16 in Gruppe H, die letzten Drei in Gruppe I. Für die Black Stars geht es nun in eine kurze Trainingspause, ehe es Ende Februar mit den so wichtigen Playoff-Spielen weitergeht.

Wo: Eishalle , Hart bei Graz auf Karte anzeigen
Autor:

Markus Scheucher aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen