Steff feier Japan-Premiere

Steff Kerschbaumer hebt ab! Erstmals in seiner Karriere wird der Höf-Präbacher Motorradpilot heuer an einem Langstrecken-WM-Lauf in Japan – Suzuka, 29. Juli – teilnehmen.
  • Steff Kerschbaumer hebt ab! Erstmals in seiner Karriere wird der Höf-Präbacher Motorradpilot heuer an einem Langstrecken-WM-Lauf in Japan – Suzuka, 29. Juli – teilnehmen.
  • hochgeladen von Hannes Machinger

Noch sitzt Steff Kerschbaumer, einer der aktuell erfolgreichsten Steirer in der Motorrad-Szene, daheim in Höf-Präbach und denkt darüber nach, wie die heurige Motorradsaison für ihn aussehen könnte. Es ist noch gar nicht fix, dass er wieder in der IDM-Superbike-WM an den Start geht. Und wenn doch, steht auch noch in den Sternen, wie viele Rennen der Serie er bestreiten wird.
Denn im Vordergrund steht momentan ein anderes Ziel: die FIM Endurance World Championship – die Langstrecken-WM. “Dort bin ich mit meinem Team NRT48 nach guten Leistungen in der abgelaufenen Saison in die höchste Klasse aufgestiegen, das heißt von der seriennahen in die Superbike-Klasse. Ein Rennen aus der aktuellen Serie haben wir ja schon im Herbst in Le Castellet in Frankreich bestritten. Da sind wir nach 24 Stunden um nur 0.9 Sekunden an einem Podestplatz vorbeigefahren“, erinnert sich Kerschbaumer. Heuer geht die Langstrecken-WM mit dem 24-Stunden-Rennen im April in Le Mans weiter, dann stehen der Slovakia Ring und Oschersleben auf dem Programm. Am 29. Juli wartet das absolute Highlight der Saison: das 8-Stunden-Rennen in Suzuka. Dort will Steff mit dem NRT48-Team seine Japan-Premiere feiern, stand der Steirer doch noch nie in Suzuka am Start. Davon macht Kerschbaumer nun auch seine Saisonplanung abhängig, noch ist alles offen …

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen