Die Sonne scheint gratis

Diese Anlage kann in Zukunft 250 Haushalte in Semriach mit Strom versorgen.
3Bilder
  • Diese Anlage kann in Zukunft 250 Haushalte in Semriach mit Strom versorgen.
  • Foto: Ecowatt
  • hochgeladen von Katharina Grasser

SEMRIACH. Seit 1. August diesen Jahres ist die Anlage, die in Zukunft rund 250 Haushalte in Semriach mit Strom versorgen soll, in Betrieb. Vergangenen Donnerstag wurde sie im Beisein von unter anderem Siegfried Schrittwieser, 2. LHStv., Johann Seitinger, Landesrat, Renate Bauer, Landtagsabgeordnete, Jakob Taibinger, Bgm. Semriach und Betreiber der Anlage Otmar Frühwald, Ecowatt feierlich eröffnet.

Alles aus der Region

Dieses Projekt überzeugt vor allem durch das regionale Umsetzungskonzept, da die Anlage großteils mit regionalen Partnern verwirklicht wurde. Die Gemeinde Semriach ist prädestiniert für die Umsetzung einer Bürgerphotovoltaikanlage. Als e5 Gemeinde hat sich Semriach mit ihrem engagierten Bürgermeister Jakob Taibinger zu energieeffizientem Handeln und zum Ausbau erneuerbarer Energien verpflichtet. Ein zukunftsfähiger und nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und Energie ist im Leitbild der Gemeinde festgeschrieben. Engagierte und interessierte Bürger konnten mit einem frei wählbaren Geldbetrag als stille Gesellschafter den Bau der Anlage unterstützen.

Schritt in richtige Richtung
Siegfried Schrittwieser, 2. Landeshauptmannstellvertreter, betonte in seiner Funktion als Beauftragter für erneuerbare Energie, die Wichtigkeit derartiger Anlagen:"Wir haben eine große Aufgabe: Nämlich die CO2-Emissionen zu verringern. Und das drastisch. Projekte, wie die Anlage in Semriach sind deshalb ein Schritt in die richtige Richtung." K. Grasser
Daten und Fakten
Installierte Leistung: 900 kWp
Erwartete Jahresstromproduktion: 1,0 Millionen kWh
Jährliche CO2 Reduktion: ca. 535 Tonnen
Gesamtinvestitionsvolumen: 1,7 Millionen Euro
Gesamtprojektdauer: vier Jahre (davon Genehmigungsverfahren rund drei Jahre, reine Bauzeit drei Monate. Weitere Daten: 1.850 Modulstützen, 3.680 Module montiert, ca. 15 km Erdkabelleitungen verlegt.

Autor:

Katharina Grasser aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.