Geteilte Verkehrsbilanz des Flughafen Graz

Im Frachtbereich konnte der Flughafen ein sattes Plus verzeichnen.
2Bilder
  • Im Frachtbereich konnte der Flughafen ein sattes Plus verzeichnen.
  • Foto: Oliver Wolf
  • hochgeladen von Alois Lipp

Es war ein Jahr wie beim Fliegen für den Flughafen Graz. Ein Auf und Ab war im Passagierbereich festzustellen. Am Ende des Jahres steht ein knappes Minus von 2,3 Prozent. „Die vielen Linienflüge, vor allem nach Amsterdam, Wien, Frankfurt, München, Istanbul und Zürich, haben sich sehr gut entwickelt“, erklärt Flughafen-Geschäftsführer Gerhard Widmann. „Aber natürlich hatten das Ende der airberlin-Verbindung sowie die Stornierung der Antalya-Flüge – vor Kurzem noch unsere stärkste Charterdestination mit bis zu 70.000 Passagieren pro Jahr – Auswirkungen auf unsere Verkehrszahlen. Vor diesem Hintergrund gesehen, ist das Passagierminus gering ausgefallen.“ Deutlich zulegen konnte man hingen im Frachtbereich: Von 15.637 Tonnen im Jahr 2016 konnte eine Steigerung auf 18.902 Tonnen erzielt werden.

Im Frachtbereich konnte der Flughafen ein sattes Plus verzeichnen.
Blickt positiv ins Jahr 2018: Airport-Chef Gerhard Widmann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen