Green Market: GU-Betriebe sind dabei

Nachhaltigkeit im Fokus: Gerhard Maier und Gerald Sturb (r.) sind die Gründer von "green market".
  • Nachhaltigkeit im Fokus: Gerhard Maier und Gerald Sturb (r.) sind die Gründer von "green market".
  • Foto: Green Market
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Bewusst handeln im Sinne der Umwelt: Ein Online-Marktplatz informiert.

Der Online-Marktplatz "green market" steht für nachhaltige Lebensqualität und faire Wirtschaft ein. Die Community bringt Menschen zusammen, die mehr tun wollen: bewusst handeln im Sinne der Umwelt und an die Zukunft denken.

Bewusstsein für ethischen Konsum

2017 als Crowdfunding-Projekt der beiden Grazer Gerhard Maier und Gerald Sturb gegründet, werden Kunden informiert, wo sie Produkte und Dienstleistungen mit ökologischem und sozialem Hintergrund bekommen. "Wir schaffen Bewusstsein für ethischen Konsum in der Gesellschaft. Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint, als könnte man als Einzelperson nicht viel bewegen, ist genau das Gegenteil der Fall", sagen beide. Darüber hinaus gibt’s noch eine Besonderheit: Mit der "green market"-Card und der App sichern sich Kunden Preisvorteile. Auch zwei Betriebe aus GU-Nord sind auf dem grünen Markt zu finden: Evelyn Raths "Vision Müllfrei" aus Gratwein-Straßengel macht ressourcenschonendes Wirtschaften möglich. Basierend auf Fachwissen und Erfahrung wird mit maßgeschneiderten Angeboten Zero-Waste-Praxis vermittelt und bei der Umsetzung unterstützt. Mit ProFit aus Kumberg werden Kurse und Workshops zum Thema Bewegung am Land und im Wasser sowie Entspannungs- und Mentaltraining für Anfänger, Fortgeschrittene und Trainer angeboten.

Autor:

Nina Schemmerl aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen