KNILL Gruppe: Starkes Wachstum und Zuschlag für größtes jemals akquiriertes Freileitungsprojekt in Indien

Ein großes Freileitungsprojekt wirkt sich positiv auf die wirtschaftliche Entwicklung der Knill Gruppe aus.
  • Ein großes Freileitungsprojekt wirkt sich positiv auf die wirtschaftliche Entwicklung der Knill Gruppe aus.
  • Foto: Eisenberger
  • hochgeladen von Andreas Rath

In Kanada konnte im abgelaufenen Wirtschaftsjahr das erste große Projekt über 3 Millionen Euro realisiert werden. In Indien geht man bereits in das dritte Wirtschaftsjahr mit einem Auftragsstand von 17 Millionen Euro, der auch das größte jemals akquirierte Freileitungsprojekt in der Höhe von 7,5 Millionen Euro beinhaltet.
„Beim Großprojekt in Indien handelt es sich um eine 800 kV Leitung mit einer Länge von etwa 800 km, die wir mit unseren Komponenten ausstatten werden. Mit diesem Projekt und unserem neuen Fertigungsstandort von 10.000 m², der voll angelaufen ist und weiter ausgebaut wird, setzen wir einen weiteren Meilenstein in Richtung Marktführerschaft in Indien“, so Mosdorfer Geschäftsführer und Business Unit Leiter
Guntram Haas. „In Südostasien bedienen wir im Wesentlichen die Märkte Indonesien, Australien, Neuseeland, sowie Thailand.“
Die Innovationen werden einerseits durch den enormen Aufholbedarf in der Stromübertragung der Schwellenländer und andererseits durch den Umbau der Stromversorgung in Europa im Hinblick auf erneuerbare Energien getrieben. Das Stromnetz bildet hier das Rückgrat dieser Veränderungsprozesse und ist vielen Veränderungen unterworfen. Bedingt durch die weltweiten Erfolge werden laufend neue MitarbeiterInnen an allen Standorten aufgenommen. Im Geschäftsbereich sind knapp 900 MitarbeiterInnen weltweit beschäftigt, davon etwa 160 in Österreich. Weitere Investitionen am Standort in Weiz, dem Kompetenzzentrum des Geschäftsbereichs, sind geplant.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen