Spatenstich für das SeneCura Pflegeheim in Dobl-Zwaring

Ernst Gödl, Waltraud Walch, Markus Schwarz und Juliane Bogner-Strauß (Bildmitte) beim Spatenstich zum SeneCura Dobl-Zwaring.
39Bilder
  • Ernst Gödl, Waltraud Walch, Markus Schwarz und Juliane Bogner-Strauß (Bildmitte) beim Spatenstich zum SeneCura Dobl-Zwaring.
  • Foto: Edith Ertl
  • hochgeladen von Edith Ertl

In der Vorwoche erfolgte der Spatenstich zum SeneCura Pflegeheim in Dobl-Zwaring, im Sommer 2021 erhält die Schulgasse neue Nachbarn. Das Pflegezentrum ist für 150 Betten ausgerichtet und wird mitten im Leben stehen. „Wir sehen ein Pflegeheim nicht isoliert, sondern integriert in die Gemeinde“, betonte SeneCura-Chef Markus Schwarz. Den viergeschossigen Bau auf dem 12.000 Quadratmeter großen Areal plante das Feldkirchner Architekturbüro Harich in Ypsilon-Form, Generalunternehmer ist M&R. Das Untergeschoss ist für Küche und Wäscherei vorgesehen, im Erdgeschoss befinden sich zu den Bewohnerzimmern auch ein Cafe und ein Rundgang für Demenzerkrankte. In den Obergeschossen haben zudem Friseur, Fußpflege und Fitnessraum Platz. Viel Raum für ein gutes Miteinander bietet auch der Garten. Für eine so lange wie möglich mobile Pflege in der eigenen Wohnung sprach sich LR Juliane Bogner-Strauß in ihrer Festrede aus, „aber wenn ein stationäres Pflegebett gebraucht wird, muss es da sein“. Der Anstoß für den Bau des Pflegezentrums kam von Herman Harg/ KBG, erklärte Bgm. Waltraud Walch die Erstgespräche. Das neue SeneCura wird 90 Mitarbeiter aus unterschiedlichen Berufsgruppen beschäftigen, Bewerber wenden sich an bewerbung@senecura.at. Gefeiert wurde der Spatenstich u.a. mit dem Obmann des Sozialhilfeverbandes NAbg. Vzbgm. Ernst Gödl, Gemeinderäten und SeneCura-Regionaldirektorin Karin Kaltenegger, die musikalische Umrahmung kam von den List-Buam.

Autor:

Edith Ertl aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen