16.11.2016, 16:53 Uhr

30. November - Andreasnacht

(Foto: unbekannt)
Andreas war einer der ersten Apostel. Laut Überlieferung starb er unter Kaiser Nero auf dem schräg gestellten Andreaskreuz den Märtyrertod. Nach ihm ist dieser Tag benannt. Wenn die Herbststürme um das Haus tobten und die „Wilde Jagd“ unterwegs war, schnitten die Menschen früher „Andreaszweige“, welche sie als Talisman in Kreuzform (X) vor die Haustüre legten, um die bösen Geister, Zauberei und Krankheiten abzuwehren.
Am Ende des Kirchenjahres und zu Adventsbeginn steht der Andreastag mit dem Aberglauben in Verbindung. Insbesondere die Nacht zuvor wird LÖSSELNACHT genannt. Lösseln = Zukunft erforschen, sein Los erkunden.

Vor allem junge Mädchen im heiratsfähigen Alter konnten diese kaum erwarten, da sie in dieser Nacht angeblich einen Blick in ihre Zukunft, besser gesagt auf ihren zukünftigen Ehegatten werfen konnten. Die Andreasnacht galt als die Nacht der Liebesorakel. Dies lässt sich dadurch erklären, dass der Heilige Andreas unter anderem Schutzpatron der Liebenden und des Ehestandes ist. Eine weitere Erklärung könnte darin liegen, dass sein griechischer Name übersetzt soviel wie "der Männliche" bedeutet.

Andreasgebet – Partnersuche früher


Eine der gängigsten Methoden stellte das Bettstatttreten dar, das mit einem Gebet an den Heiligen Apostel verknüpft wurde. Dabei sprang die Jungfrau auf ihr frischgemachtes Bett und betete, in der Hoffnung ihr Liebster möge ihr nachts erscheinen, folgendes:

"Heiliger Andreas, ich bitt',
Daß ich mei Bettstatt betritt,
Daß mir erscheint
Der Herzallerliebste mein,
Wie er geht
Und wie er steht
Und wie er mi zum Traualtar führt


Man glaubte, dass dieser Spruch besonders wirkungsvoll wäre, wenn die betreffende ihn
unbekleidet ausführte.
22
Diesen Mitgliedern gefällt das:
19 Kommentareausblenden
63.081
Ferdinand Reindl aus Braunau | 16.11.2016 | 17:22   Melden
132.243
Birgit Winkler aus Krems | 16.11.2016 | 17:26   Melden
2.495
Sepp Goritschnig aus Klagenfurt | 16.11.2016 | 17:28   Melden
1.536
Friedrich Klementschitz aus Leibnitz | 16.11.2016 | 18:04   Melden
16.550
renate krska aus Neubau | 16.11.2016 | 18:05   Melden
81.709
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 16.11.2016 | 18:23   Melden
1.820
Otto Windisch aus Graz-Umgebung | 16.11.2016 | 18:23   Melden
1.905
Elfriede Endlweber aus Graz-Umgebung | 16.11.2016 | 18:37   Melden
21.857
Gerhard Woger aus Deutschlandsberg | 16.11.2016 | 19:04   Melden
1.905
Elfriede Endlweber aus Graz-Umgebung | 16.11.2016 | 19:55   Melden
180.365
Alois Fischer aus Liesing | 16.11.2016 | 21:45   Melden
19.727
Petra Maldet aus Neunkirchen | 17.11.2016 | 01:45   Melden
1.905
Elfriede Endlweber aus Graz-Umgebung | 17.11.2016 | 07:39   Melden
14.550
Marie O. aus Graz | 20.11.2016 | 11:46   Melden
1.905
Elfriede Endlweber aus Graz-Umgebung | 20.11.2016 | 17:54   Melden
24.736
Gerhard Singer aus Ottakring | 22.11.2016 | 13:55   Melden
1.905
Elfriede Endlweber aus Graz-Umgebung | 22.11.2016 | 16:14   Melden
910
Andreas Witek aus Leibnitz | 23.11.2016 | 09:38   Melden
1.905
Elfriede Endlweber aus Graz-Umgebung | 23.11.2016 | 10:35   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.