04.01.2018, 15:27 Uhr

Die Heiligen Drei Könige

Mitglieder des Kirchenchores in der Gaal
Heute waren wie jedes Jahr die Sternsinger bei uns.
Seit 60 Jahren sind sie unterwegs, um den Menschen
Frieden und Segen für das kommende Jahr zu
bringen. Gleichzeitig sammeln sie Geldspenden für
Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.
Beim Weggehen wird auf die Eingangstüre mit weißer
Kreide das folgende Zeichen gemalt:

C+M+B


CMB bezeichnet einerseits die Heiligen Drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar, andererseits deutet man es auch als „Christus Mansionem Benedicat“ – „Christus segne dieses Haus“. Zur Haussegnung zieht man betend mit brennendem Weihrauch durch die Räume. Nach altem Volksglauben hat die weiße Kreide, mit der die Haustür bezeichnet wird, apotropäische Funktion. Alles Weiße ist den Dämonen nicht sichtbar, und deshalb „trifft“ sie der Segen um so heftiger, weil sie die Gefahr vorher nicht erkannt haben.
Nahezu überall werden Kreide und Weihrauch geweiht. Zur Kreideweihe spricht der Priester: „Gütiger Gott, segne [...] diese Kreide, mit der wir das Zeichen des Kreuzes über den Eingang unserer Häuser (Wohnungen) setzen. Lass uns nicht vergessen, dass unser ganzes Leben dem gehört, der uns in diesem Zeichen erlöst hat.“

Das volksfromme Brauchtum zeigt, dass unsere Vorfahren die Macht der Heiligen Drei Könige außerordentlich hoch geschätzt haben. Im Laufe der langen Brauchgeschichte war auch das Räuchern von Haus und Hof am Dreikönigstag eine feststehende Größe und – natürlich – nicht immer frei von Aberglauben. Die Segnung der Räume sollte sie nach zeitgenössischen Auffassungen auch gegen die Dämonen, Verhexung und schlechtes Wetter schützen. Dem Weihrauch mischte man deshalb Kräuter bei, die als dämonenabwehrend galten, z. B. Raute oder Wacholder, Kräuter vom am Tage Mariä Himmelfahrt geweihten Strauß, ein Stückchen der Osterkerze oder einer zu Lichtmess geweihten Kerze.
29
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentareausblenden
59.190
Poldi Lembcke aus Ottakring | 04.01.2018 | 17:35   Melden
1.908
Klothilde Schnedl aus Murau | 04.01.2018 | 17:49   Melden
22.670
Anna Aldrian aus Graz-Umgebung | 04.01.2018 | 19:14   Melden
58.391
Hans Baier aus Graz-Umgebung | 04.01.2018 | 19:25   Melden
890
Johann Schweiger aus Weiz | 04.01.2018 | 19:58   Melden
21.814
Alfons Lepej aus St. Veit | 04.01.2018 | 20:14   Melden
2.070
Karl Aldrian aus Graz-Umgebung | 04.01.2018 | 20:53   Melden
2.371
Elfriede Endlweber aus Graz-Umgebung | 05.01.2018 | 09:01   Melden
21.814
Alfons Lepej aus St. Veit | 05.01.2018 | 15:37   Melden
4.191
eva krawanja aus Bruck an der Mur | 06.01.2018 | 15:44   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.