06.10.2014, 23:09 Uhr

Weberknecht oder Opa Langbein !

3
Schau genau ...... !
Die Weberknechte oder Schneider (Opiliones), gelegentlich auch Schuster, Kanker oder Opa Langbein, insbesondere in der Schweiz und in Vorarlberg auch Zimmermänner genannt, stellen eine Ordnung der Spinnentiere (Arachnida) dar. Weltweit sind etwa 4000 Arten mit Körperlängen von 2 bis 22 Millimetern bekannt. Die Weberknechte enthalten Arten, die gedrungen und milbenförmig sind, daneben aber auch die bekannten langbeinigen Arten. Die größten Vertreter der Weberknechte sind Trogulus torosus mit einer Körperlänge von 22 Millimetern sowie Mitobates stygnoides mit nur 6 Millimeter Körperlänge, aber mit 160 Millimeter langen Beinen. In Mitteleuropa sind etliche Arten der Weberknechte zumindest regional gefährdet.

Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal zu den Webspinnen ist eine sogenannte Verwachsung des Vorder- (Prosoma, Cephalothorax) und Hinterkörpers (Opisthosoma); das Opisthosoma ist stets gegliedert. Weberknechte verfügen weder über Spinndrüsen noch über Giftdrüsen im engeren Sinne, allerdings über Stinkdrüsen, die üblicherweise giftige Substanzen absondern. Sie haben, im Gegensatz zu Webspinnen, mit einem Penis ein echtes Geschlechtsorgan.
(wiki) lesen....
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentareausblenden
97.122
Heinrich Moser aus Ottakring | 06.10.2014 | 23:28   Melden
51.286
Poldi Lembcke aus Ottakring | 07.10.2014 | 00:39   Melden
81.713
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 07.10.2014 | 06:14   Melden
45.609
Doris Schweiger aus Amstetten | 07.10.2014 | 07:41   Melden
52.919
Sylvia S. aus Favoriten | 07.10.2014 | 10:51   Melden
78.349
Josef Lankmayer aus Lungau | 07.10.2014 | 11:07   Melden
3.613
Evelyne Blau-Sternagel aus Schwaz | 07.10.2014 | 18:47   Melden
139.231
Birgit Winkler aus Krems | 07.10.2014 | 20:03   Melden
52.514
Hans Baier aus Graz-Umgebung | 07.10.2014 | 22:44   Melden
56.650
Monika Pröll aus Rohrbach | 07.10.2014 | 23:36   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.