23.11.2016, 00:00 Uhr

30 Jahre Rot-Kreuz-Jugend

Die Gründer der Rot-Kreuz-Jugend Elisabeth Greben und Rupert Holzmann mit NAbg. Elisabeth Grossmann und Kalsdorfs Bgm. Ursula Rauch
Vor 30 Jahren wurde die erste Jugendgruppe des Roten Kreuzes gegründet. Was 1986 mit acht Jugendlichen in Kalsdorf begann, setzte österreichweit seinen Siegeszug fort. Heute gehören 100 Burschen und Mädchen im Bezirk Graz-Umgebung der Rotkreuz-Jugend an. Nahezu alle feierten in Premstätten das Jubiläum.

„Ich war damals Lehrerin in der Polytechnischen Schule Kalsdorf und Lehrbeauftragte für Erste Hilfe“, erinnert sich Elisabeth Greben. Zugleich Mitglied beim Roten Kreuz, sprach sie den damaligen Ortsstellenleiter Rupert Holzmann an, eine Jugendgruppe zu gründen. „Wir hatten einen eklatanten Personalmangel und ich sah die Notwendigkeit, die Jugend früh genug ins Boot zu holen“, blickt Holzmann zurück. 30 Jahre später sind 1.129 Jugendliche steiermarkweit in allen Rot-Kreuz-Leistungsbereichen zu finden.

Mit den Gründern feierten das Jubiläum auch drei Jugendliche der ersten Stunde: Walter Lampel, Wolfgang Maier und Andreas Taxacher gehören 30 Jahre später noch immer dem Roten Kreuz an. „Ich bin den Pionieren dankbar, und dass der Funke der Begeisterung auf die nächste Generation gesprungen ist“, sagt NAbg. Elisabeth Grossmann auch im Namen von BR Ernst Gödl. Mit der Rot-Kreuz-Jugend feierten Bgm. Ursula Rauch/Kalsdorf, Vzbgm. Anton Schmölzer/Premstätten, Bgm. Erich Gosch/Feldkirchen, Peter Kirchengast/ Zivilschutzverband, Ulf Seybold/Wasserrettung, Gernot Zierler/Feuerwehr und vom Roten Kreuz Präs. Werner Weinhofer, Landes-GF Andreas Jaklitsch und Bezirksstellenleiter Günter Pichlbauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.