10.09.2014, 00:00 Uhr

Bezirksmusikertreffen in Vasoldsberg von Trauer in Fernitz überschattet

Obmann Josef Wolf-Maier
Graue Wolken lagen über dem Bezirksmusikertreffen in Vasoldsberg. Schuld war leider nicht nur das schlechte Wetter. Durch einen Todesfall in Musikerkreisen wurde die Stabführerprüfung abgesagt.

Die Jugendkapelle Fernitz sagte ihr Kommen ab, zu tief ist die Trauer um ein 52jähriges Mitglied der Blaskapelle. „Die Blasmusik begleitet uns durch Freud und Leid“, drückt es Bezirksobmann Franz Muhr vom Blasmusikverband aus. Die Stabführerprüfung, zu der Pfarrer Josef Windisch vom Pfarrverband Kalsdorf-Fernitz antreten sollte, findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Auch ohne Prüfung hatte Patrick Wegl sein Debüt als Stabführer, er führte bravourös die Trachtenkapelle Dobl und den Musikverein Lieboch an. 350 Musiker gaben der Marktmusik Vasoldsberg, die ihr 45jähriges Jubiläum feierte, die Ehre. Obmann Josef Wolf-Maier und seine Musiker waren trotz der tragischen Turbulenzen die perfekten Gastgeber. Als Höhepunkt stimmten die Musiker ein imposantes Klangerlebnis an. Vasoldsbergs Kapellmeister Helmut Rumpf dirigierte den Jubiläums-Choral von Rudolf Bodingbauer.

Bgm. Josef Baumhackl begrüßte zum Bezirksmusikertreffen u.a. LTPräs. Ursula Lackner, BR Ernst Gödl, Landeskapellmeister-Stv. Adi Marold, Landesvorstandsmitglied Ernst Bressnig und Ehrenbezirksobmann Franz Mesicek
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.