07.02.2018, 00:00 Uhr

Blauer Ball in Gössendorf

Minister Mario Kunasek mit Partnerin Sabrina Koroschetz und Mama Riki Kunasek (re).
Erstmals besuchte Mario Kunasek den Blauen Ball in Gössendorf als Bundesminister für Landesverteidigung. „Es gibt sehr viele schöne Bälle in Österreich, der hier ist für mich der schönste, weil da bin ich daheim“, sagte der seit sieben Wochen im Amt befindliche Minister, der vor 13 Jahren den Blauen Ball beim Lindenwirt ins Leben rief. Dem Wechsel ins Ministeramt folgt auch eine Rochade in der Gössendorfer Gemeindepolitik. Nächste Woche wird BR Peter Samt vereidigt, er folgt Kunasek als Vizebürgermeister. GR Manfred Müller rückt als weiteres Vorstandsmitglied nach und Patricia Schönberger zieht neu in den Gemeinderat ein. Der Blaue Ball war gut besucht und zeichnete sich durch ein gesellschaftlich unkonventionelles Ballvergnügen aus. Unter den Gästen gesehen: FP-Klubobmann Stefan Hermann, die NAbg. Günther Kumpitsch, Andrea Schartel, Axel Kassegger, Sepp Riemer und Walter Rauch, LAbg. Gerald Deutschmann sowie Feldkirchens Gemeindevorstand Robert Mörth.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.