01.09.2014, 00:05 Uhr

Eruptionsfest beim Weingut Hutter

Die sieben Eruptionswinzer setzen auf naturnahe Produktion ihrer Weine.
Als Motto für das elfte Eruptionsfest wählten die Winzer heuer das Thema Energie. "Die sieben Eruptionsweinbauern haben es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2022 energieautark zu sein", erzählt Geschäftsführerin Margreth Kortschak Huber. "Wir wollen dazu heimische und erneuerbare Energie nutzen", hob der Gastgeber des Festes, Franz Hutter, hervor. Die für sie beste Form der Energie servierten die Weinbaubetriebe Frauwallner, Hutter, Krispel, Pfeifer, Ploder, Scharl und Ulrich ihren Gästen in die Weingläser. Jeder Winzer war mit einem Weiß- und einem Rotwein vertreten, dazu konnte man auch Eruptionsweine ab dem Jahrgang 2009 verkosten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.