11.10.2014, 06:10 Uhr

Pflegeheim Kirschenhof: Wir machen uns den Most selbst!

Hans Wohlmmut erklärt seinen MitbewohnerInnen, wie das so geht mit dem Mostpressen …
Er weiß es am Besten. Aus vielen, vielen Jahren, wo das Mostmachen auf seinem eigenen Bauernhof im Herbst einfach dazu gehörte. Jetzt im Pflegeheim knüpft er dort an: „Ein Weinblatt brauchen wir auch noch und einen Stein, damit es der Wind nicht holt!“, erklärt er, als das erste Eichenfass im Kirschenhof mit eben erst frisch gepresstem Most abgefüllt war. Es war wie früher: Fass waschen, Obst klauben, pressen, abfüllen … Und jetzt hat Herr Wohlmut seinen geübten Blick auf den Gärprozess. Es soll ja ein schmackhafter Most werden, der auch schmeckt, wenn dann in allen Pflege mit Herz Einrichtungen damit Mostheurigennachmittage bestritten werden sollen.
Für die Hausleiterin des Kirschenhofs, Elfi Kainz, ist es aber überhaupt nichts Besonderes, was da passiert: „In der Pflege mit Herz geht es uns darum, die Lebensqualität der BewohnerInnen bis ins hohe Alter hoch zu halten. Dabei knüpfen wir bei der Biographie unserer BewohnerInnen an. So haben unsere BewohnerInnen eine Freude, wenn sie sich ihren Most selber machen!“ „Ja, genau!“, unterstreicht Hans Wohlmut, der Kellermeister vom Kirschenhof, „ und trinken tun wir ihn auch selbst!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.