08.10.2014, 00:00 Uhr

Von Lieboch aus in die weite Model-Welt

Lydia Zoglmeier macht gerade bei "Austria’s next Topmodel" auf sich aufmerksam.

Seit mittlerweile drei Jahren lebt Lydia Zoglmeier nicht mehr in Lieboch. "Der Liebe wegen bin ich weggezogen", erzählt die 23-Jährige. "Es ist mir aber sehr schwer gefallen von Lieboch wegzugehen", führt die gebürtige Liebocherin weiter aus. Ihre neue Heimat ist das Bergdorf Breitenau.

Liebocher Wurzeln

"Mir gefällt es sehr gut hier und ich bin in fünf Minuten auf der Autobahn", lobt sie den Ort. Derzeit bleibt aber sowieso nicht viel Zeit für Heimatidylle. Die 23-Jährige ist nämlich bei der gerade laufenden TV-Show "Austria’s next Topmodel" auf Puls4 im Einsatz.
"Ich habe schon immer gemodelt. Obwohl es in meinem Alter schon spät ist, habe ich mich entschlossen noch durchzustarten", gibt Zoglmeier über die Beweggründe, bei der Show mitzumachen, Auskunft. Bis dato waren ihre Model-Aktivitäten auf die Region begrenzt. "Ich will weiter raus um auch international Aufträge zu bekommen", sagt sie. Wenn es teilweise auch 14-Stunden-Drehtage gibt, sei die Sendung eine große Erfahrung und ein Erlebnis. "Wir sitzen viel im Auto und es mit sehr wenig Schlaf verbunden", erklärt die 23-Jährige die Anstrengungen des Model-Lebens. Obwohl Zoglmeier das Netzwerk jetzt perfekt nützen will, würde sie nie für immer aus der Steiermark weggehen. "Für ein paar Jahre kann ich mir ein Leben in den Modemetropolen schon vorstellen, aber ich führe ein ganz normales Leben und bin hier verankert", sagt das mögliche zukünftige Topmodel abschließend.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.