15.03.2017, 00:00 Uhr

28 Gemeinden starten GUSTmobil

Das Kernteam: Bernd Gassler, Anna Reichenberger (beide vom Regionalmanagement), Vizepräsident des Bundesrates Ernst Gödl, LAbg. Renate Bauer und Doris Hahn von der Firma ISTmobil (v. l.) (Foto: KK)

Im Juli startet Graz-Umgebung mit bedarfsorientiertem Mikro-ÖV-System.

Vergangene Woche fand der Abschlusstermin für den Start von GUSTmobil, dem bedarfsorientierten Mikro-ÖV-System für Graz-Umgebung, statt. Aus unterschiedlichen Gründen nicht mit dabei sind die Gemeinden Gratwein-Straßengel, Gratkorn, Peggau und St. Radegund im Norden und Kalsdorf, Werndorf, Fernitz-Mellach sowie Gössendorf im Süden des Bezirks. GUSTmobil funktioniert ähnlich wie ein Anrufsammeltaxi und bringt Kunden von Sammelhaltepunkt zu Sammelhaltepunkt und das 365 Tage im Jahr (6–24 Uhr, sonn- und feiertags bis 22 Uhr). Dabei wird ausschließlich mit regionalen Taxi-Unternehmern zusammengearbeitet. Bis zum angestrebten Start im Juli werden Dienstleistungsverträge zwischen der koordinierenden Firma ISTmobil und jeder teilnehmenden Gemeinde geschlossen, die Beschilderung der rund 1.700 Haltepunkte durchgeführt und zehn kooperierende Taxiunternehmen geschult. "Mit diesem innovativen Projekt wollen wir sicherstellen, dass Menschen in allen Wohngebieten auch ohne eigenes Auto mobil sein können", freuen sich die treibenden Kräfte BR Ernst Gödl und LAbg. Renate Bauer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
2 Kommentareausblenden
6
Sepp Seppitsch aus Graz-Umgebung | 31.05.2017 | 15:36   Melden
6
Sepp Seppitsch aus Graz-Umgebung | 31.05.2017 | 15:36   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.