17.09.2014, 00:00 Uhr

Der Traum eines österreichischen Reservisten übertraf alle Erwartungen

Star am Kapellmeisterhimmel: Johanna Langmann im Bild mit Peter Lendl.

Stehender Applaus für Feldkirchens Kapellmeisterin Johann Langmann

Feldkirchen schwebte im siebten Musikerhimmel. Die Markmusikkapelle unter der Leitung von Kapellmeisterin Johann Langmann versetzte höchste Musikerkreise in Staunen.

„Der Traum eines österreichischen Reservisten“, komponiert von Carl Michael Ziehrer, gilt als die größte Komposition der Militärmusik, die auch von Zivilkapellen aufgeführt werden darf. Aber kaum eine zivile Blaskapelle traut sich über dieses klangvoll schöne, aber sehr schwer zu spielende Stück drüber. Dementsprechend groß war die Erwartungshaltung, die nur durch den nicht enden wollenden frenetischen Schlussapplaus übertroffen wurde. Standing Ovation für Kapellmeisterin Johann Langmann. „Da fehlen mir die Worte“, drückt es Ehrenbezirksobmann Franz Mesicek aus. Bezirksobmann Franz Muhr verneigt sich vor der jungen Kapellmeisterin und Feldkirchens Altbürgermeister Adolf Pellischek busselt sie rührend ab. Militärmusik-Kapellmeister i.R. und Komponist Rudolf Bodingbauer zollt höchste Anerkennung, Blumen kommen von Obmann Christian Nabernik und den aufführenden Musikern.

Die Marktmusikkapelle Feldkirchen traf in dem Stück jeden Ton und zog auch bei den schwierigsten Stellen bravourös alle Register. Zu den musikalischen Passagen defilierte das Grazer Bürgerkorps unter der Leitung von Kommandant Peter Lendl
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.