17.01.2018, 00:00 Uhr

Dobl-Zwaring baut neues Gemeinde- und Gesundheitszentrum

Bgm. Anton Weber spricht über Bauvorhaben der Gemeinde und gibt Einblick in das künftige Gemeindezentrum.
In Dobl-Zwaring packt die Gemeinde große Vorhaben an. Im Frühjahr erfolgt der Spatenstich zu einem neuen Gemeinde- und Gesundheitszentrum und die Volksschule Dobl bekommt einen Zubau.

Auf einem rund 3.000 m2 großen Grundstück zwischen Dobelbach und der Tanzbar Schiwago baut die Gemeinde mit dem Investor KBG Sozialimmobilien GmbH das neue Gemeindezentrum, Praxen für Ärzte und Therapeuten, 60 Parkplätze sowie ein 200 m2 großes Kaffeehaus, für das noch ein Pächter gesucht wird.

Die Investitionskosten, die vom Land mitgetragen werden, beziffert Bgm. Anton Weber mit 4,5 Mio. Euro. Das Gebäude ist vom Feldkirchner Architekturbüro Harich konzipiert und wird in einem Materialmix aus Ziegel, Beton und Glas errichtet. Nach Fertigstellung im Sommer 2019 sollen dann alle Gemeindemitarbeiter ihre Arbeitsplätze unter einem Dach haben. Aus Platzmangel befindet sich derzeit das Bauamt im früheren Gemeindeamt Zwaring-Pöls. Diese Räume sollen in weiterer Folge für den Ausbau des Kindergartens verwendet werden. Über die Nachnutzung des bestehenden Gemeindeamtes im Ortsteil Dobl wird noch entschieden.

Noch heuer wird die Volksschule Dobl um zwei Klassen und einen Medienraum erweitert. Die Vergrößerung von 320 m2 wurde wegen der wachsenden Schüleranzahl notwendig. Der Zu- und Umbau inklusive Investitionen in Brandschutz und Technik in Höhe von rund 2 Mio. Euro wird vom Land gefördert und zu zwölf Prozent von Premstätten mitfinanziert. Das Bemühen der Gemeinde Dobl-Zwaring um Arbeitsplätze und der gute Ruf des Schulzentrums mit der privaten neuen Mittelschule sind mit ein Grund, warum der Zuzug von Jungfamilien und damit die Schülerzahl in der Gemeinde boomt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.