25.01.2012, 09:21 Uhr

Filmkritik: Die Muppets (Komödie)

(Foto: filmstarts.de)
Die Muppets sind in allen Richtungen verstreut, das einst berühmte (Puppen-)Theater steht leer. Für Walter, ebenfalls eine Puppe, und seinen menschlichen Bruder Gary (Jason Segel) unfassbar, schließlich sind sie die größten Fans von Kermit und Co. Als Walter durch Zufall auch noch hört, das der hinterlistige Geschäftsmann Tex Richman (Chris Cooper) das Theater kaufen und abreisen will, trommelt er die alte Truppe für eine letzte Show zusammen. Nach zwölf Jahren Kinoabstinenz bringt Regisseur James Bobin zurück auf die Leinwand. Drehbuchautor und Hauptdarsteller James Segel ("How I met your mother") setzt auf den typisch verrückten und anarchischen Humor, erfrischenden Musikeinlagen und den unverwechselbaren Charme der Muppets. Zudem gibt es zahlreiche Gastauftritte, u.a. von Jack Black, Whoopi Goldberg und Selena Gomez.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.