07.09.2014, 05:00 Uhr

Fischbacher Ägydikirtag

Der Pfarrpatron wird ausgiebig gefeiert.

Der dreitägige Markt in Fischbach zählt schon lange zu den Fixpunkten bei den Herbstveranstaltungen in der Steiermark. Das Wetter war genauso vielfälltig - vom Schnürlregen über Sonnenschein, bis hin zum Sturm - wie das vielfälltige Rahmenprogramm im ganzen Ort. Von weit und breit kamen die tausenden Besucher und nutzten die tollen Kirtagsangebote und die köstlichen kulinarischen Angebote. Traditionell begann der Markt am Samtsag mit der Eröffnungszeremonie und dem Herbsteinschnalzen, gefolgt vom Steirischen Sänger- und Musikanntentreffen im Teufelsteinsaal. Der zweite Tag ist der Jahrmarktstag mit vielseitigen Rahmenprogramm im ganzen Ort, bevor es am Montag mit dem Viehkirtag und der großen Verlosung am Nachmittag schließlich langsam dem Ende neigt und die Köpfe bereits Visionen und Ziele fürs nächste Jahr verfolgen.

Dank der autofreien Zone im Ortsgebiet von Fischbach (Ausnahme, einige auf ihr Recht pochende Anrainer) war der Ägydimarkt ein Volksfest für die ganze Familie, die sich frei und ungehindert im ganzen Veranstaltungsort bewegen konnten. Auch für die Kinder wurde neben Zuckerwatte und Hupfburg vieles geboten.

Der Pfarrpatron hatte erbarmen mit den Fischbachern und schickte am Sonntag perfektes Kirtagswetter und so konnten sich die unzähligen Besucher an den Kirtagsstandln feilschen, die regionalen Schmankerl verkosten, Andreas Gabalier, alias Christofer Brunnhofer, lauschen oder zur flotten Steirermusi ihr Tanzbein schwingen.

Bürgermeister Franz Doppelhofer ist stolz, das sich das Konzept, welches vor sechs Jahren umgesetzt worden ist, so durchgesetzt hat und sagt "Wir als Gemeinde sind zwar der Veranstalter, aber ohne das gute Miteinander der Vereine könnten wir diese Veranstaltung nicht durchführen. Der Dank geht an alle Vereine, die insgesamt 270 freiwillige Arbeiter stellten. Ich glaube, das ist einzigartig."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.