30.11.2016, 06:00 Uhr

'Flecks Bier': Bierbrautradition mit Zukunft

Georg Fleck-Obendrauf führt durch die Anlage. (Foto: Zenz)

In Frohnleiten steht sie – die Bierhochburg mit Sinn für Regionalität. 'Flecks Bier' lässt hinter die Kulissen blicken.

Die Geschichte des flüssigen Goldes ist so alt wie die Menschheit selbst und auch noch in Zukunft ein Produkt, das der Österreichische Gaumen zu schätzen weiß. Doch Bier ist nicht gleich Bier. 'Flecks Bier' mit Sitz in Laufnitzdorf zählt nicht nur zu den modernsten Craft-Brauereien hierzulande: Das Familienunternehmen setzt auf den reinen Genuss. Regionalität und die Liebe zu Hopfen und Malz sind das Geheimrezept.

Mehr als Bier

Seit 25 Jahren baut Vinzenz Fleck Brauereianlagen für die ganze Welt und begleitet seine Kunden im Brauprozess. So ist es dem Familienunternehmen zu verdanken, dass nicht nur in Europa, sondern auch in Asien und Amerika steirisches Bier gebraut werden kann. Dann entschloss sich Fleck, sein eigener Brauherr zu werden. Die Schaubrauerei, wie sie heute zu besichtigen ist, ist noch recht jung – seit gut zwei Jahren wird das bekannte 'Steirerbier', ein regionales Highlight, produziert.
"Es gibt eine Bier- und Brauereikultur. Wir wollen mehr. Wir gehen den Weg hin zum Genuss", sagt Georg Fleck-Obendrauf, der durch die Anlage führt. Und der Erfolg gibt dem Unternehmen recht, denn mittlerweile werden pro Stunde rund 3.000 Flaschen abgefüllt, sechs Biersorten plus ein Saisonbier stehen im Sortiment. "Das Brauverfahren ist seit jeher dasselbe, wir haben aber eine spezielle Prozesstechnik entwickelt, um ein vollmundigeres Bier zu produzieren."

Biervielfalt und Regionalität

Während Exklusivität andernorts ausschließlich dem Wein zugesprochen wird, kommt hier dem qualitätvollen Bier seine rechtmäßige Wertschätzung zu. "Die Biervielfalt wird in Österreich wiederentdeckt", meint der "Bierverführer". Seine eigene Variationsbreite zeigt das Unternehmen auch stolz bei den Brauereiführungen inklusive Brautheater sowie Rohstoff- und Bierverkostung. Kunst und Kultur treffen hier auf die Weisheiten jahrhundertealter Bierbrautradition. "Man kann hinter die Kulissen blicken. Sehen, welche Familie, welche Arbeit dahinter steckt und was uns ausmacht", so Fleck-Obendrauf. "Uns ist es ein Anliegen, dass regional gekauft wird. Wir wollen einladen, die steirische Biervielfalt, die mit rund 45 Kleinbrauereien definitiv gegeben ist, zu entdecken." Das Schlückchen in Ehren ist eng mit der Region verbunden. Das weiß man auch im berühmten Steirereck – nicht umsonst steht Flecks Bier auf der Getränkekarte.



Informationen:
- Das Unternehmen wurde am 20. September 2014 gegründet.
- Sechs Sorten und ein Saisonbier stehen im Sortiment.
- In der Almenlandbrauerei werden das „Almenland BIO Bier“ sowie andere Bierspezialitäten gebraut.
- 'Flecks Bier' gibt es in 35 Handelsverkaufsstellen, es wird in 12 Gastronomiebetrieben genossen. Ein Ab-Hof-Verkauf ist möglich.
- Für besondere Anlässe können individuelle Etiketten angefertigt werden.
- Wer hinter die Kulissen blicken möchte (Voranmeldung erforderlich) und die regionale Vielfalt von Bier kennenlernen will: Infos gibt's unter www.flecksbier.at
- Von Mai bis November herrscht Hochsaison im Unternehmen: In diesem Zeitraum finden die meisten Rundgänge statt. Eine Tour mit Gedichten, Liedern und der Braushow dauert ca. zwei Stunden. Ein Rundgang mit Hörspiel ist ebenso möglich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.