01.12.2017, 04:30 Uhr

Förderpreis: Bildung wird belohnt

Die Gemeinderäte gratulierten den Absolventen. (Foto: KK)

Bildung erhöht die Erfolgschancen der Jugend: In Gratwein-Straßengel wurde vergangenen Freitag der Bildungsförderpreis an junge fleißige Gemeindebürger vergeben.

Ausgezeichnet wurden Unter-30-Jährige mit Hauptwohnsitz in der Marktgemeinde für ihre guten beziehungsweise sehr guten Abschlussarbeiten – sprich Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten, Dissertationen, Abschlussarbeiten zur Erlangung des Titels Diplomingenieur und des Meisterbriefes –, die im Rahmen einer öffentlichen Feier präsentiert wurden. Neben der Anerkennung für Wissen und Handeln prämierte die Gemeinde, federführend von der Wirtschafts-, Arbeits- und Ortskernentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Sportausschuss, die Arbeiten mit Beträgen zwischen 100 und 500 Euro (wie derartige Abschlussarbeiten gefördert werden, ist auf der Gemeindehomepage nachzulesen).  Dabei wurden die Abschlüsse im akademischen Bereich und bei den Lehrberufe gleichwertig geschätzt.

Insgesamt 13 Gratwein-Straßengler durften sich feiern lassen.

Darunter vier Meister (Maler und Anstreicher, Platten- und Fliesenleger, Elektrotechniker und Floristin), drei Bachelors, vier Master sowie zwei Magister. Die Abschlussarbeiten waren inhaltlich äußerst unterschiedlich: Die Themen reichten von "Stift Rein als museale Besonderheit" über "Bewegungstherapie bei Essstörung im Sport unter besonderer Berücksichtigung der Anorexia athletica" hin zu "Aromapflege und Aromatherapie im Bereich der palliativen Pflege". Die Gemeinderäte gratulierten der Jugend aus der Gemeinde für ihre Leistungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.