01.09.2014, 14:52 Uhr

Freie Fahrt durch Gnas

Geben Gas für Gnas: Bürgermeister Gerhard Meixner (l.) mit Johann Niederl von Swietelsky.

Das Zentrum von
Gnas ist wieder für
Pkws befahrbar und
barrierefrei.

Gnas ist im Umbruch. Damit ist nicht nur die Fusion gemeint, sondern vor allem die Neugestaltung des Ortszentrums. "Ich freue mich", blickt Bürgermeister Gerhard Meixner dem Endergebnis, mit dem er im Frühjahr rechnet, entgegen. "Das Zentrum ist für Pkws wieder befahrbar. Die ers-te Asphaltschicht ist aufgezogen, die zweite folgt nun in der letzten Ferienwoche", erzählt Meixner. Befahrbar sind auch die beiden Kreisverkehre, erste Parkflächen und Gehwege wurden asphaltiert. Umleitungen gelten bis Ende September noch für Lastkraftwagen.
Wesentlich erleichtert wird den Gnaser Bürgern das Leben dank der Barrierefreiheit im Herzen von Gnas. Hohe Kanten wurden bei der Planung ausgespart. Bis 2015 folgen noch Brunnen, neue Möblierung und Beleuchtung – die Mariensäule wird momentan restauriert.
Der Bürgermeister lobt auch die Eigeninitiative vieler Hausbesitzer, die durch die Erneuerung ihrer Fassaden zusätzlich zu einer lieblicheren Erscheinung des neuen Hauptplatzes beitragen.
"Die Gastronomen planen Schanigärten. Insgesamt rechne ich mit einer wesentlichen Belebung des Ortskerns", betont Meixner.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.