03.10.2017, 13:07 Uhr

Ideenbüro hat in Hart eröffnet

Bgm. Jakob Frey berichtete über den aktuellen Finanzstatus. (Foto: Supercom)

Rund 150 interessierte Zuhörer kamen auch zur Bürgerversammlung.

Vergangene Woche wurde in Hart bei Graz das Ideenbüro für ein lebendiges Ortszentrum eröffnet. Zuvor gab es eine Bürgerversammlung, bei der Themen wie der aktuelle Finanzstatus, die Autobahnanschlussstelle für Hart, das GUSTmobil und andere wichtige Themen an der Tagesordnung standen. Danach erfolgte im Beisein von Bürgermeister Jakob Frey die Eröffnung des Ideenbüros durch das Stadtlabor.
Viele Ideen und Hinweise wurden auf Karten in den dortigen Briefkasten geworfen. Dadurch entstanden zahlreiche inspirierende Gespräche. Mögliche Aktivitäten und Qualitäten für den Platz wurden rege diskutiert. Auch in den kommenden Wochen soll es einen offenen Ideen-, Entwicklungs-, Experimentier- und Verhandlungsraum für Menschen mit kreativen Ideen, neugierigem Interesse und unternehmerischem Geist geben. Barbara Hammerl und Nana Pötsch vom Stadtlabor ist dabei besonders wichtig, dass viele Menschen sich gleichermaßen einbringen und aktiv werden, weshalb bereits im Vorfeld Gespräche mit allen politischen Fraktionen, Leitunternehmen sowie Schlüsselpersonen geführt wurden.

Mitbestimmen: 

Wer sich mit Ideen oder anderweitig einbringen will, kann sich bei Nana Pötsch unter 0676/4068817 oder nana.poetsch@stadtlaborgraz.at melden. Das Ideenbüro ist mittwochs von 16 bis 19 Uhr, Johann-Kamper-Ring 4/2, geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.