06.12.2017, 00:00 Uhr

Josef Krainer-Gedenkpreis für Pater August Janisch

Verleihung Josef-Krainer-Heimatpreis 27.11.2017 copyright by Foto Fischer, Herrengasse 7 ( Altstadtpassage ), 8010 Graz, Tel.: 0043/ 316/ 82 53 22, Fax DW4, e-mail : (Foto: Foto Fischer)
Für seine Verdienste um die Kulturguterhaltung wurde Pater August Janisch vom Stift Rein der Josef Krainer-Heimatpreis 2017 verliehen. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zeichnete den Zisterzienser gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Josef-Krainer-Gedenkwerkes Gerald Schöpfer sowie Gottfried Krainer aus.

Janisch erhielt den Preis für sein Engagement als langjähriger Pfarrer von Hartberg und sein Wirken um die Renovierung der Basilika von Rein. Darüber hinaus öffnete Janisch das Cellarium für die zeitgenössische Kunst, sorgte für die Beschilderung von Wanderwegen im Stiftswald und baute ein Team von ehrenamtlichen Stiftsführern auf. Jährlich blicken über 10.000 Besucher aus aller Welt bei geführten Führungen hinter Klostermauern, in die Stiftsbibliothek und auf das Stiftergrab. Der Gedenkpreis nach dem 1971 verstorbenen Altlandeshauptmann ist nicht die erste Würdigung von Janisch. 1995 erhielt er den Bruno Kreisky Preis für Verdienste um die Menschenrechte, 2012 wurde er vom Steirischen Volksbildungswerk für sein Lebenswerk geehrt und 2014 überreichte ihm der damalige LH Franz Voves das Große Ehrenzeichen des Landes. Seitens des Stiftes gratulierte Prior Martin Höfler seinem Mitbruder zur ehrenvollen Auszeichnung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.