01.11.2016, 16:00 Uhr

Kochbuch mit Geschichte

Bei ihren Recherchen zu Uromas Kochbuch waren die Schülerinnen der HLW Sozialmanagement Gast im Hitzendorfer Pflegewohnhaus.
Im Rahmen der Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“ erforschten sieben Schülerinnen der HLW Sozialmanagement die Kochrezepte der heutigen Generation 80Plus. „Forferlsuppe, Erdäpfelgulasch und Hollerstrauben haben uns einen interessanten Blick in die damalige Küche gegeben“ sagt die Semriacherin Theresa Linhofer. Die 15jährigen befragten die Heimbewohner des Caritas Pflegewohnhauses Hitzendorf und erfuhren dabei auch viel von der kargen Zeit, als noch jedes Restl in der Küche verwertet wurde. „Die Leute haben uns erzählt, wie sie als Kinder schon im Stall und am Hof mitarbeiten mussten“, blickt Lena Taibinger aus St. Radegund auf die Gespräche zurück. Auch diese Geschichten wollen die Premstätterin Laura Ruprecht und ihre Kolleginnen in das Kochbuch aufnehmen. Gesammelt wurden so über 50 Kochrezepte, die allesamt eine Geschichte aus Urli-Omas Zeit erzählen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.