23.09.2014, 11:26 Uhr

Kostnix-Laden Gratkorn: Hoher Wert – kein Preis

Alles geschenkt: Hans Preitler sieht den Laden als eine Initiative gegen die Wegwerf- und Konsumgesellschaft.

In Gratkorn sperrt in Kürze der erste "Kostnix-Laden" der Steiermark auf.

"Die Pfarre Gratkorn hat uns bei unserem Vorhaben sehr unterstützt. Sie stellt uns den Raum zur Verfügung, den sie auf eigene Kosten renoviert hat", berichtet Initiator Hans Preitler. Mit rund zehn ehrenamtlichen Mitarbeitern betreibt er den "Kostnix-Laden". Und der Name ist dort wirklich Programm: "Selbst die Einrichtung – Regale, Kleiderständer, Kleiderbügel, Spiegel – haben wir gratis bekommen", berichtet er.

Intakte Dinge

Nun warten bereits Kleider, Hosen, Rucksäcke, Kindersitze, Bücher etc. auf Leute, die damit mehr anzufangen wissen, als ihre Vorbesitzer. "Wofür ich keinen Gebrauch mehr habe, kann für jemand anderen wiederum großen Wert haben", erklärt Preitler die Philosophie hinter seinem neuen Projekt.
Ramsch wolle man aber ausdrücklich keinen – schließlich sei der Kostnixladen keine Sperrmüllsammlung, betont er. "Unser Motto lautet: Bring nur Sachen, die Du auch selbst verwenden sowie in Deinem Freundeskreis verschenken würdest."

Eröffnungsfeier

Das Team des "Kostnix-Ladens" in Gratkorn lädt Interessierte am 10. Oktober zur Eröffnungsfeier ab 19 Uhr ein. Das erste Mal regulär geöffnet hat der Laden am Kirchplatz 1 in Gratkorn erstmals ab 12. 10. Geöffnet ist der "Kostnixladen" immer mittwochs von 16.30 bis 19 Uhr und sonntags von 9.30 bis 12 Uhr.
Das "Kostnix-Laden"-Team bittet darum, zum Vorbeibringen von Sachen ausnahmslos die Öffnungszeiten zu verwenden. Außerhalb der Öffnungszeiten dürfen keinerlei Dinge vor die Tür gestellt werden.

Das sind die Kostnix-Laden-Spielregeln:
• Vorbeigebracht werden können Sachen, die eine Person ohne fremde Hilfe tragen kann (keine Möbel, keine Kühlschränke, große TV-Geräte).
• Möbel und andere große Gegenstände können auf einer Pinnwand im Laden zum Verschenken angeboten werden.
• Dinge für den Kostnix-Laden müssen funktionieren und brauchbar sein.
Original verpackte Kosmetika, Putzmittel etc. werden angenommen, angefangene Packungen nicht.
„3-Teile-Regel“: Bei jedem Besuch können bis zu drei Gegenstände mitgenommen werden.
• Die mit­ge­nom­me­nen Dinge sol­len dem per­sön­li­chen Ge­brauch die­nen.
• Sachen aus dem Kostnix-Laden, die nicht mehr benötigt werden, dürfen wieder zurückgebracht werden.
• Bitte eine Einkaufstasche selbst mitbringen.
Können gebracht werden: Klei­dung, Heimtextilien, Ge­schirr, Kosmetika, Putzmittel (originalverpackt), Werk­zeug, Elek­tro­ge­rä­te (funktionierend), Schu­he, Bü­cher, DVDs, CDs (keine VHS und Audiokassetten), Spiel­sa­chen (Brettspiele, Kartenspiele, Computerspiele, Konsolen), Schmuck usw.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.