09.10.2014, 14:09 Uhr

Mehr als 1000 Schüler beim jobday 2014 in Weiz

Aus dem ganzen Bezirk Weiz und den angrenzenden Bezirken kamen über 1000 interessierte Jugendliche zum "jobday 2014".
Weiz: Kunsthaus | Welcher Beruf soll es ein mal werden und welche Optionen habe ich überhaupt? Genau diese Fragen wurden beim "jobday 2014" im Weizer Kunsthaus beantwortet. Mehr als 40 Firmen und Organisationen hatten ihre Stände aufgebaut, um ihren vielleicht zukünftigen Mitarbeitern die Berufsfelder näher zu bringen.

Organisiert wurde der Berufsinformationstag von Gerhard Ziegler und seinem Team der "Informations- und Beratungsinitiative für Lehrlingsausbildung in Weiz“ (kurz: IBI Weiz). "Wir merken Jahr für Jahr, dass mehr Jugendliche den jobday nutzen", sagt Ziegler und fügt hinzu: "Wo sonst hat man denn die Gelegenheit, so viele Betriebe auf einen Schlag kennen zu lernen und dabei auch gleich mit den Chefs zu sprechen?"

Peter Siemmeister vom Weizer Poly ist sich sicher: "Der jobday ist ganz klar eine Bereicherung für unsere Schüler. Besonders für Jugendliche in der achten und neunten Schulstufe ist er eine große Chance, an fundierte Informationen zu kommen." Denn eines scheint in der heutigen Berufswelt klar: Um die jungen Talente reißen sich die Firmen und die Ausbildungsmöglichkeiten inklusive Lehre mit Matura sind heute viel breiter gefächert.

Für die Eltern

Und auch der eigens für die Eltern zukünftiger Lehrlinge eingerichtete Informationsabend fand großen Anklang. Nach einer kurzen Einführung hatten die Eltern vorab die Gelegenheit, sich an den Ständen von den Profis der jeweiligen Betriebe über die Karrierechancen ihrer Sprösslinge ein Bild zu machen.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.