04.10.2017, 00:01 Uhr

Mehr Platz für die Schüler von Thal

Bei der Volksschule Thal fahren demnächst die Bagger auf.
Es ist still geworden unterhalb der Jakobikirche von Thal. Wo sonst die Schüler der Volksschule ihre Pause verbringen, sieht man jetzt nur Pilger, die im Herbst die herrliche Landschaft des steirischen Jakobswegs genießen. Die Kinder sind ausgezogen und verbringen ein Schuljahr in Grottenhof-Hardt. Ihre Schule am Kirchberg wird  demnächst umgebaut und vergrößert.

Durch Zuzug und Ganztagsbetreuung platzte die Volksschule aus allen Nähten. Schon im letzten Schuljahr musste der Werkraum im Keller der Gemeinde angesiedelt werden. Die Gemeinde kaufte von der Diözese das der Schule gegenüberliegende Grundstück an, auf dem der Zubau erfolgen soll. „Wir liegen gut im Plan, die Ausschreibungen laufen“, sagt Bgm. Matthias Brunner, der über die Aufnahme der Kinder und das Zusammenrücken in der Landwirtschaftlichen Fachschule in Thal dankbar ist. „Es ist schon eine Herausforderung für Pädagogen und Eltern, die Kinder aber fühlen sich wohl“, so der Ortschef. Parallel dazu startet die Pfarre mit dem Neubau eines barrierefreien Pfarrgebäudes, mit Platz für Senioren- und Jugendtreffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.