19.10.2016, 09:30 Uhr

Meister des Kernöls

Alois Prügger (3.v.r.) und Heidi Krammer (2.v.r.) strahlten mit den anderen Championat-Gewinnern um die Wette. (Foto: LK/Kristoferitsch)

Das Kürbiskernöl-Championat 2016 brachte eine Auszeichnung für Gratwein-Straßengler Landwirte.

Passend zur Erntezeit wurde auch heuer wieder das beste steirische Kürbiskernöl gekürt. Im Rahmen einer Blindverkostung testete eine 80-köpfige Experten-Jury in der Landesberufsschule für Tourismus in Bad Gleichenberg die 20 besten Kürbiskernöle, die zuvor in die engere Auswahl gekommen waren.
"Jedes Jahr gibt es eine eigene Landesprämierung. Wer dabei sowohl im vergangenen als auch im heurigen Jahr die Höchstpunktezahl erreicht hat, kommt in die engere Auswahl, aus der dann die Top 20 für das so genannte Kürbiskern-Championat zusammengestellt werden", erklärt Alois Prügger, Landwirt aus Gratwein-Straßengel, das Prozedere.
Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Heidi Krammer wurde er zum zweiten Vize-Champion hinter den Siegern Alois Tieber und Claudia Kapper aus Markt Hartmannsdorf sowie hinter Vize-Champion Johanna Gritsch aus Leibnitz gewählt.

Verschiedene Geschmäcker

"Natürlich freut uns die Auszeichnung, man muss aber sagen, dass jedes der eingereichten Kürbiskernöle eine super Qualität hat", sagt Prügger. Viel hänge auch vom subjektiven Eindruck ab. "Der eine hat den nussigen Geschmack lieber, der andere nicht. Selbst Skifahrerin Conny Hütter, die diesmal auch in der Jury war, hat sich gewundert, wie unterschiedlich Kürbiskernöl schmecken kann."
Mit Ernte zufrieden
Prügger und seine Lebensgefährtin sind seit 20 Jahren Kürbisbauern, sie bewirtschaften eine Fläche von rund 20 bis 25 Hektar. Gepresst wird in der Ölpresse Gruber in Neudorf bei St. Johann ob Hohenburg. Mit der heurigen Ernte ist Prügger trotz der Unwetter, die auch vor Gratwein-Straßengel nicht Halt gemacht haben, zufrieden. "Es hätte schlimmer auch kommen können."

C. Hofer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.