23.09.2014, 12:26 Uhr

Nobelpreis-Kandidat zu Gast im Gleisdorfer Weltladen

Pater Shay Cullen (l.) mit dem Weltladen-Team und den Produkten, deren Verkauf seine Arbeit unterstützt.
Der irische Geistliche Pater Shay Cullen besuchte den Weltladen in Gleisdorf und gab dort einen kleinen, aber umso beklemmenderen Einblick in seine Arbeit. Cullen setzt sich seit Jahrzehnten für Kinder und Jugendliche auf den Philippinen ein. Dort sitzen 20.000 Kinder, oft erst sechs Jahre alt, im Gefängnis. Mit seiner Hilfsorganisation Preda kämpft er um die Freilassung dieser Kinder und gegen die allgegenwärtige Kinderprostitution. Für sein Engagement wurde er dreimal für den Friedensnobelpreis nominiert. Mit dem Kauf von fair gehandelten Mango-Produkten aus dem Preda-Kleinbauernprojekt kann jeder die Arbeit von Pater Cullen unterstützen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.