08.10.2014, 00:00 Uhr

Reopening des Jugendzentrums Hausmannstätten

Hausmannstättens Jugendtreff sucht nach einem coolen Namen
Worin liegt der Erfolg eines Jugendzentrums? Hausmannstättens Jugend hatte beim Reopening des Youthpoint die Antwort.

Ihr „zweites Wohnzimmer“ haben Jugendliche in Hausmannstätten nach ihren Vorstellungen in Eigenregie neu gestaltet. Aus alten Paletten entstand als Mittelpunkt der Kommunikationsecke eine Couch, die es mit Designermöbel locker aufnehmen kann. Alles selbst gemacht, „sogar den Stoffbezug haben die Jugendlichen genäht“, erklären Wiki-Jugendbeauftragte Elisabeth und Klemens. Mit viel Kreativität und billigsten Zutaten entstanden Tisch, Theke und eine fetzige Garderobe. Jugendliche von zwölf bis 19 finden hier einen Platz zum Quatschen, Musik hören, Billard spielen. Alkohol und Drogen sind ein absolutes No-Go. Das wissen auch die Eltern, die neben der Beaufsichtigung die attraktiven Angebote zur Freizeitgestaltung zu schätzen wissen. Geöffnet ist der Jugendtreff an vier Tagen pro Woche. Jetzt wird noch ein passender Name für die Location gesucht. www.facebook.com/youthpoint.hausmannstaetten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.