30.09.2014, 09:43 Uhr

Roswitha Dautermann gab Pestbildstock neue Gestalt

Für die Neugestaltung des Pestbildstocks zeichnete die Künstlerin Roswitha Dautermann verantwortlich. (Foto: KK)
Der Pestbildstock von Gniebing wurde aufgrund des Umfahrungstunnels nicht nur versetzt, sondern auch von der Künstlerin Roswitha Dautermann mit Malereien, Keramik- und Glasobjekten neu gestaltet. Pfarrer Karl Mauerhofer nahm nun im Zuge des Gemeindefestes die Segnung vor. "Alle sind begeistert. Die Gestaltungform ist hier in unserer Region einzigartig", so Bürgermeister Manfred Promitzer. Der Bildstock hat das Leben von Franz von Assisi als Inhalt. Er soll als religiöses Symbol für das gesamte Vulkanland gelten. Dautermann hat den Heiligen mit einer Keramikskulptur schwebend in der Hauptnische des Bildstockes dargestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.