09.09.2014, 12:37 Uhr

Rute, Rauch und viel Gespür

Methoden für Mensch und Tier: Claudia Hrastnik übt unter anderem die alte Kunst des Räucherns aus.

Claudia Hrastnik aus Stiwoll bietet
unterschiedliche
Methoden rund um das Wohlbefinden an.

Claudia Hrastnik arbeitet hauptberuflich am Institut für Biochemie. "Das ist eine sehr sterile Arbeit. Der Kontakt mit Menschen fehlte mir da manchmal. So hab ich etwas gesucht, das mich erfüllt", meint die Stiwollerin.
"Nach einer OP hab ich dann genau gewusst, was ich machen möchte: mit Menschen arbeiten und ihnen helfen." Und so ergab eins das andere.

Verschiedene Methoden

Heute bietet Claudia Hrastnik ihren Kunden eine breite Palette, vom Räuchern über das Wünschelrutengehen bis hin zu Aponi – der indianischen Schmetterlingsmassage. "Jeder ist anders und so ist nicht immer eine Methode für alle die richtige", erläutert Hrastnik die Gründe für das breite Angebot.
"Der Klassiker ist, dass Menschen über Schlafprobleme klagen. Ich kann hier beispielsweise mit der Wünschelrute Wasseradern oder Verwerfungen aufspüren und die Strahlung mit einem sogenannten Orgonit umleiten", erklärt die zierliche Frau. "Oft bringt auch das Räuchern hier Erfolg", erzählt sie. "Früher wurde überhaupt mehr geräuchert. Bauern reinigten so das Haus und die Stallungen."

Für Mensch und Tier

"Am meisten bewegen mich die Reaktionen von Tieren auf meine Arbeit. Tiere sind auf diesem Gebiet manchmal feinfühliger als Menschen", erklärt Claudia Hrastnik. So habe sie auch schon in vielen Stallungen in der Umgebung geräuchert.

Kontakt:

Claudia Hrastnik
Stiwoll 173
8113 St. Oswald bei Plankenwarth
Tel.: 0680 1209995
www.mental-entspannen.com, www.dieraumbalance.at
Büro: Behandlungsraum, Lazarettgürtel 55, 8020 Graz
Gesundheitshaus (Praxisgemeinschaft), 2.OG
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.