11.10.2014, 21:26 Uhr

So kreativ waren unsere "Ostbox!"-Künstler

LTAbg. Hubert Lang (Mitte) eröffnet gemeinsam mit Landesrat Michael Schickhofer sowie Kollegen und Unterstützern des Projekts die Endausstellung.

Endausstellung in Weiz zeigt die Workshopergebnisse des Projekts.

Bei herrlichem Herbstwetter kamen am 11. Oktober viele Leute in die Europaallee. Grund dafür war die Eröffnung der Endausstellung der Ostboxen. Wie berichtet, bekamen im September sieben Gemeinden der Oststeiermark je eine Box. In 14 Kunstworkshops ließen über 150 junge Leute und Politiker ihrer kreativen Ader freien Lauf. Dabei waren der Dialog untereinander und das künstlerische Schaffen im Vordergrund. "Miteinander ins Gespräch zu kommen ist wichtig, um die Interessen der Jugendlichen in Projekte mit einfließen zu lassen", sagte Landesrat Michael Schickhofer. Auch Hubert Lang, Vorstand der Regionalentwicklung der Oststeiermark, betonte, dass der Dialog sehr wichtig sei. "Die Kraft der Kunst ist nicht zu unterschätzen - sie verbindet uns alle", ist er sich sicher. Neben einer Führung durch die würfelförmigen Kunstwerkstätten, stellte Mario Tomic bei einem Poetry Slam (Dichterwettstreit) sein literarisches Können unter Beweis. Das "Sunday-Afternoon"-Duo sorgte für musikalische Unterhaltung, während bei Speis und Trank der Vormittag einen gemütlichen Ausklang fand.

Die Ausstellung ist bis zum 26. Oktober zu besichtigen.
Mehr Infos zum Projekt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.