24.09.2014, 00:00 Uhr

Stift Rein zeigte Schönes aus künstlerischen Händen

Die Judendorfer Künstlerin Renate Hofer gestaltet mit Marmorstaub, Asche und Erden.

Erfolgreicher Kunsthandwerksmarkt im Kloster der Zisterzienser.

Am Wochenende öffnete Stift Rein seine historischen Säle für zeitgenössische Kunst und edles Kunsthandwerk. Hunderte Besucher bestaunten die Vielfalt künstlerischen Schaffens, darunter auch die Grande Dame der steirischen Kunstszene, Prof. Edith Temmel. Mit Harmonie in Tönen brachte Renate Seiffert Besucher und das barocke Ambiente zum Schwingen. Die Sankt Radegunderin faszinierte mit Sphärenklängen auf ihrem Monochord, einem Saiteninstrument auf Basis des Eintons. Applaus für Pater Martin Höfler vom Stift Rein. Der Mönch und Künstler der Fotografie organisierte den qualitativ hochwertigen und vielseitigen Kunsthandwerksmarkt im Stift Rein
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.