07.10.2014, 06:24 Uhr

Straden ist wieder Tatort in einem spannenden Krimi

Nur sechs Monate nach der Präsentation von "Humus", stellte Michael Nehsl im Kulturhaus mit "Homogen" den zweiten Krimi aus der Reihe "Mord in Straden" vor. Für die Präsentation wählte er einen Mix aus Lesung, Hörspiel, Theater und Konzert. Vordergründig geht es bei "Homogen" um das Verschwinden eines Bankers. Hintergründig werden die Themen Macht, Geld, Homosexualität und Kirche behandelt. In die Handlung sind auch wieder zahlreiche bekannte Stradener eingebaut. Bei der Präsentation verkörperten die Schauspieler Werner Halbedl, Markus Gössler und Sebastian Reiß die Rollen von Prälat Mauritz Rangl, dem Opfer und dem Täter.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.