15.02.2018, 00:00 Uhr

Vieles neu in Fernitz-Mellach

Das Ergebnis der Ortsteilgespräche wurde vergangene Woche in Form eines Informationsabends präsentiert. (Foto: Isabel Strini)

Ergebnis der Bürgerbeteiligung präsentiert, große Projekte geplant.

Wie in vielen anderen Gemeinden im Bezirk tut sich auch in der Großgemeinde Fernitz-Mellach heuer einiges. Vergangene Woche wurde das Endergebnis des Bürgerbeteiligungsprozesses in Zusammenarbeit mit der Landentwicklung Steiermark präsentiert. "Alle Wünsche werden natürlich nicht erfüllbar sein. Die Grundlage für den neuen Fläwi ist ein örtliches Entwicklungskonzept, das auf 15 bis 20 Jahre ausgelegt werden muss. Die Herausforderung ist die Frage, wie schnell wir wirklich wachsen wollen", sagt Fernitz-Mellachs Vize-Ortschef und Raumplanungsausschuss-Obmann Helmut Baudendistel. Der Tenor der Bevölkerung war, den Dorfcharakter zu erhalten. "Das ist natürlich schwierig als Randlage einer Großstadt. Wir versuchen, eine schöne, attraktive Wohngemeinde zu bleiben", so Baudendistel. Weil der Ort auch wirtschaftlich belebt werden soll, geht es heuer mit dem Projekt Lilienpark los. "In Summe wird es dort an die 300 Arbeitsplätze geben." Zudem wird das alte Feuerwehrhaus noch heuer abgerissen. Dort soll bis Ende 2019 das neue Gemeindezentrum entstehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.