23.01.2012, 17:24 Uhr

Weiz: Der Fasching gibt den Ton an

Die Wild- und Reitbäuerin warten mit einem Programm voller Überraschungen bei der Faschingssitzung im Kunsthaus Weiz auf.
Der Präsident der Weizer Faschingsgilde Friedrich „Fips“ Knill mit seiner Gilde hat sich für den Fasching einiges überlegt. Mit starken, pointengespickten Szenen wartet die 15. Faschingssitzung am 10. und 11. Februar im Weizer Kunsthaus auf.
Die Mädchengarde macht den Auftakt. Den beruhigenden Gegenpol dazu bilden die Stoakogler vulgo Stierhansls Bauernbühne, die in aller Ruhe ihr dreitausendstes Abschiedskonzert geben werden. Neu dabei heuer die AufplattlerInnen mit einem Showplattler. Zwei Sketches, mehr zum Lachen als zum Weinen bringen diesmal die Gaukler. Voller Lebensweisheit werden wieder die beiden Paradeemanzen Wildbäuerin & Reitbäuerin von den Erlebnissen mit der Männerwelt berichten. Fips Knill hat mit dem großen Problem zu kämpfen, dass er einfach zu süß ist. Weniger süß sind die Weizer Hexen bei ihrem Tanz. Einen reizenden Ausgleich dazu bildet das Schopperballett als Cheerleaders. In dem einen oder anderen Weizer Jodel-Saloon finden sich die Drei von der Mama Rosa ein. Die Hot Moves werden wieder ein Feuerwerk von einem Showdance zünden, und die Zeitungsausträgerin Gabi hat wieder einiges an fast wahren Tratschgeschichten zusammengetragen. Das Neueste aus der Stadtpolitik berichten die Moderatoren von Radio Weizbach, Gabi und Günther.

Vorschau Fast-Nacht-Umzug
Am 18. Februar findet der große Faschingsumzug statt. Beginn 15.15 Uhr am Hauptplatz. Alle Darbietungen der Teilnehmer werden auf der großen Bühne am Hauptplatz vorgeführt. Tolle erste Preise bei den Wägen: 400 Euro, 300 und 200 Euro; bei den Gruppen 300, 200 und 100 Euro. Zahlreiche weitere Preise werden von den Weizer Wirten gespendet. Anmeldungen: Servicecenter für Tourismus und Stadtmarketing.

Faschingssitzung in Weiz
Weizer Faschingssitzung, 10. und 11. Februar im Kunsthaus
Beginn jeweils um 19.30 Uhr, Einlass um 18.30 Uhr.
Karten: 14 Euro im Vorverkauf, 16 Euro an der Abendkasse.
Besucher mit Faschingshut,
-nase oder -kostüm werden mit 2 Euro belohnt. Kartenvorverkauf und Tischreservierung: Servicecenter für Tourismus und Stadtmarketing. Bei Reservierung eines 11er-Tisches gibt es zwei Flaschen Wein gratis, für einen 18er-Tisch drei Flaschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.