24.10.2017, 16:15 Uhr

Alle Neune für Judokämpferin Verena Hiden

Hat gut lachen: Verena Hiden (weiß) mit Präsident Manfred Hausberger (Foto: KK)
Hausmannstätten: Sporthalle |

Bei der Steirischen Meisterschaft holte sich die Pirkhoferin den Sieg im U16-Bewerb bis 57 Kilo.

Was sie angreift, wird derzeit zu Gold. Bei den Steirischen Judo-Meisterschaften holte sich die 14-Jährige ihren insgesamt – den österreichischen Meistertitel in der U16 bis 57 Kilogramm eingerechnet – neunten Meisterpokal. Dabei hatte die für SU Noricum Leibnitz startende Athletin in den letzten Wochen ein Mammutprogramm zu absolvieren. Sie startete beim Colop-Turnier in Wels und nahm beim Jugendturnier im slowenischen Duplek teil. Zwei Mal mit Erfolg: Die beiden Siege brachten wohl viel Selbstvertrauen für die „Steirischen“ in Hausmannstätten.
In ihrer Gewichtsklasse U16 bis 57 Kilo kam es für Verena Hiden zu einem Vierkampf mit ihren Konkurrentinnen Paula Filzwieser (Zeltweg), Sara Klug (Deutschlandsberg) und Lora Ulz (Feldbach). Die Pirkhoferin, die ab Herbst die Sportmittelschule Monsberger besucht, wurde mit der Situation am besten fertig. Drei Siege – allesamt durch Ippon – bedeuteten den souveränen steirischen Meistertitel.
Bei der Siegerehrung gratulierte LAbg. Oliver Wieser den Athleten zu ihren ausgezeichneten Leistungen. Landesverbandspräsident Manfred Hausberger, der die Siegesmedaillen überreichte, wünschte allen Kämpfern viel Erfolg auf dem künftigen Weg – so der Präsident – nach oben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.