16.09.2014, 13:52 Uhr

Der Wettergott kann kein "Reiner" sein

Robert Köppel, Obmann des Tus Rein, schlug sich wacker in der "Regenschlacht von Eisbach". (Foto: Werner Gasser)

Die Feierlichkeiten des Tus Rein wurden vom schlechten Wetter
überschattet. Gefeiert wurde trotzdem.

"Es war ein tolles, gut besuchtes Fest – leider hat das Wetter nicht mitgespielt. Das tat aber der Feierlaune keinen Abbruch", zieht ein glücklicher Robert Köppel, Obmann des Tus Rein, Bilanz.

Statt dem Edi kam der Adi

Eigentlich hätte Edi Finger junior das Legendenmatch kommentieren sollen. "Der war leider verhindert, schickte aber in Form von Adi Niederkorn qualifizierten Ersatz", so Köppel. Wolfgang Bartosch und Franz Roschitz vom steirischen Fußballverband wohnten dem Fest in Eisbach bei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.