17.09.2014, 00:00 Uhr

Sappi Gratkorn lief für die Gesundheit und den guten Zweck

178 Teilnehmer gingen beim Sappi Werkslauf in Gratkorn an den Start. Für jeden zurückgelegten Kilometer spendet die Firmenleitung einen Euro an die Österreichische Krebshilfe Steiermark.

Ohne Zeitmessung führte die 5,7 Kilometer lange Strecke durch das Betriebsgelände bis zur Kläranlage und entlang der Papiermaschine 11 zurück zum Ausgangspunkt bei der Betriebsfeuerwehr. „Bei diesem Lauf geht es nicht um Geschwindigkeit, sondern dass wir alle etwas für unsere Gesundheit tun“, sagt Sappi-Geschäftsführer Dr. Max Oberhumer. Getan wurde dabei auch viel für den guten Zweck. Unterstützt wird das Projekt „Mama/Papa hat Krebs“, das sich speziell an Kinder und Jugendliche richtet, deren Leben durch die Krebsdiagnose eines Elternteils aus den Fugen geraten ist. Organisiert wurde der Werkslauf vom Sappi-Gesundheitsteam unter der Leitung von Werksärztin Dr. Trude Hirsch, das Startzeichen dazu kam von Christian Scherer von der Krebshilfe Steiermark
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.