19.10.2016, 00:00 Uhr

Steirische Judomeisterschaft in Hausmannstätten

Dem steirischen Vizemeister Lenny Steiner gratulieren der stolze Papa Friedrich Steiner und LAbg. Oliver Wieser.
In Hausmannstätten fanden die steirischen Meisterschaften im Judo statt. 165 Judoka kämpften in der U16/U21 und allgemeinen Klasse um den Meistertitel.

Judo ist weit mehr, als den Gegner auf den Rücken zu werfen. Neben dem richtigen Fallen und Rollen, Disziplin und Kondition lernen Judoka Verantwortung für den Partner zu übernehmen, gegen den sie kämpfen. Österreichweit sind 16.000 in dieser Sportart aktiv, in der Steiermark rund 2.500.

Der Hausmannstätter Lenny Steiner verpasste in der U16 Gewichtsklasse bis 55 kg knapp die Goldmedaille. Bei Punktegleichstand musste sich der Favorit des Judoclubs Hausmannstätten aufgrund der Unterbewertung dem Zeltweger Aindi Amagav geschlagen geben. Die stärksten Judoka kamen vom Team Noricum Leibnitz und Judoteam Zeltweg. Den Siegern gratulierten der Präsident des Judoverbandes Manfred Hausberger, Organisator Friedrich Steiner und LAbg. Oliver Wieser.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.