16.01.2018, 14:00 Uhr

U-16 ESV Union Hausmannstätten gewinnt die Staatsmeisterschaft im Eisstocksport

Trainerin Anita Wade (li) und Johann Lendl (re) mit den Österreichischen Meistern der Jugendklasse U16 Philip Traunwieser, Kilian Wade, Nico Monschein, Fabian Fliesser und Michelle Bunderla

Jubel beim ESV-Union Hausmannstätten: die U16 gewann am Wochenende in Salzburg die Staatsmeisterschaft. Es ist dies der erste Meisterschaftstitel für die bislang vielfach prämiierten Vizegewinner im Stocksport, und der kam prompt bei der Österreichischen Meisterschaft.

Gleich beim ersten Match zur Staatsmeisterschaft standen die Hausmannstätter gegen den amtierenden Landesmeister Weiz am Eis und gewannen das Spiel mit 11:9. Bis zur Pause räumten Kilian Wade, Philip Traunwieser, Nico Monschein, Fabian Fliesser und Michelle Bunderla alles ab, was es zu gewinnen gab. Nach der Pause dann ein kurzer Einbruch, bevor es mit der Siegesserie weiterging. Acht von zehn Spielen gewannen die Hausmannstätter souverän. Die Erfolgsserie kommt nicht von ungefähr. „Training, Disziplin, Zusammenhalt und nochmals Training“, nennt es Traunwieser. Vor drei Jahren startete ESV Hausmannstätten-Obmann Johann Lendl verstärkt mit der Jugendförderung. Der pensionierte Polizei-Postenkommandant kann die Jugend motivieren und für den Stocksport begeistern. Sein Name wird vom jungen Team auf die Frage nach dem großen Vorbild gleich hinter Stefan Gamper, dem Europameister im Stockschießen, genannt.

Vier der fünf Staatsmeister trainieren seit zwei Jahren gemeinsam beim ESV Hausmannstätten. Vor einem Jahr kam Kilian Wade dazu, das Nachwuchstalent aus Premstätten hat seine sportlichen Wurzeln im ESV Kainachtal. Weil es dort aber keine U16 gibt freundete sich Kilian mit den Hausmannstätter Sportkollegen an. Die Jugend kann mehr als punktgenau auf die Taube zielen. „Wir verstehen uns prima, wir können uns aufeinander verlassen und haben ein tolles Mannschaftsgefühl“, drückt es Michelle Bunderla aus. Die Plätze zwei und drei in der Staatsmeisterschaft gingen an Weiz und Liebenfels/Kärnten. Die jungen Hausmannstätter bereiten sich indes auf den Europa-Grand-Prix Ende Jänner in Niederösterreich vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.