18.10.2016, 11:49 Uhr

Viele Schutzengel für Motorradpilot David

Schaberreiter und seine total demolierte Maschine.

100 Meter weit geflogen! Brutaler Crash eines Vasoldsberger Motorradpiloten endete glimpflich.

Eine kapitale „Brezn“ beendete abrupt die Motorrad-Rennsaison des Vasoldsberger Bikers David Schaberreiter. Was ist passiert? Beim Straßenrennen im deutschen Frohburg ging der erfahrene Pilot zum zweiten Lauf an den Start, nachdem er in Rennen eins eine durchwachsene Runde hingelegt hatte. „Am Start habe ich natürlich Vollgas gegeben und dann hat es schon gekracht. Vor mir hatte ein Pilot einen Defekt, ist stehengeblieben und ich bin mit über 100 km/h in ihn reingefahren. Dann weiß ich nichts mehr. Laut Augenzeugen bin ich über 100 Meter weit geflogen“, berichtet Schaberreiter, der alle Schutzengel dabei hatte und mit Prellungen davon kam. Die Saison ist vorbei, das Bike Schrott. Wie es weitergeht, steht für den Vasoldsberger in den Sternen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.