23.07.2017, 00:00 Uhr

Zig Kilometer allein mit dem Rad

Ziel der Grenzsteintrophy nach 1.300 Kilometern war die Ostsee. (Foto: KK)

Fahrradbote Helmut Wagner aus Mellach fährt Langstreckenrennen.

Eigentlich fährt Helmut Wagner ja beruflich bereits unzählige Kilometer mit dem Fahrrad. Er ist seit dem Jahr 1999 Fahrradbote für die Firma Veloblitz in Graz. Damit hat der 41-Jährige aber nicht genug. Seit dem Vorjahr hat sich der Mellacher auf Langstreckenrennen mit dem Fahrrad spezialisiert.

3.850 Kilometer am Rad

Erstes Ziel im Vorjahr war das Transcontinental-Race von Geraardsbergen in Belgien bis nach Çanakkale in die Türkei. Rund 3.850 Kilometer wären zu absolvieren gewesen. "Ich musste leider nach Checkpoint drei und 1.870 Kilometern aufgeben", berichtet Wagner. Im kommenden Jahr will der Extremsportler es aber nochmals versuchen. Heuer ist der Velofahrer bereits die Grenzsteintrophy von Eichigt in Bayern an die Ostsee geradelt. Diese Trophy ist ein Mountainbike-Rennen, das an der ehemals innerdeutschen Grenze entlang läuft. Nach acht Tagen, vier Stunden, zehn Minuten und knapp 1.300 Kilometern in den Beinen war der Mellacher als Siebter im Ziel. "Das Rennen hatte es von der Streckenführung gesehen mehr als in sich", so Wagner. Weitere Besonderheit: "Alle diese Rennen sind Selbstversorgerrennen. Im Gegensatz zu Race Around Austria hat man keine Begleitmannschaft dabei, sondern muss, angefangen von Essen über Defekte beheben bis hin zu Routen planen, alles selbst organisieren."
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.