01.10.2014, 12:45 Uhr

94 Menschen fanden hier ihre letzte Ruhe

Seit zwei Jahren steht mit dem Friedwald eine alternative Beerdigungsoption zur Verfügung.

Im ersten Friedwald
Österreichs in Kumberg zieht man nun eine Zwei-Jahresbilanz.

Seit der Friedwald in Kumberg besteht, erfreuen sich die Waldführungen dort großer Beliebtheit. „In den ersten beiden Jahren haben wir sehr viele positive Rückmeldungen erhalten“, sagt Robert Großschädl, Träger und Betreiber des Friedwaldes Schöcklland. „Wir hören von vielen unserer Kunden und auch von vielen Angehörigen, dass der Friedwald Schöcklland ein wundervoller Ort des Gedenkens und Erinnerns ist“, so Großschädl. In den vergangenen zwei Jahren haben sich 158 Familien, Einzelpersonen oder Freunde für einen Baum oder Platz im Friedwald entschieden, 94 Beisetzungen fanden in dem zehn Hektar großen naturbelassenen Mischwald am Fuße des Schöckls bisher statt.

Das Konzept

Die Asche Verstorbener wird im Friedwald in einer kompostierbaren Urne nahe an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt. Info: www.friedwald-schoecklland.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.