07.09.2016, 17:39 Uhr

„Fluch der Technik“ holt den Kunden ein

Ist das tatsächlich der „Fluch der Technik“? Es war ein Freitag. Für Wochenendeinkäufe brauchte ich Bargeld. Wie gewöhnlich ging ich zum erstbesten Bankomaten. Karte rein, Geheimzahl, gewünschter Auszahlungsbetrag. Warten auf das Geld. Bildschirm wird dunkel, „Ihr Tageslimit ist bereits erreicht“. Also kein Geld! Es wurde mir noch nachgerufen, „wirst holt nix aufn Konto hoben“.
Karte nehmen, zum nächsten Automaten. Dasselbe Bild und wieder derselbe Text. Ein dritter Versuch bei meiner Hausbank, der Post-BSK. Auch hier wieder die Anzeige „Ihr Tageslimit ist bereits erreicht“. Ich bin mir sicher, ich habe genug Geld auf meinem Konto. Würde mir der Betrag am Schalte ausbezahlt? Eine lange Schlange von Kunden hat scheinbar dasselbe Problem. Ich hatte keine Zeit zu warten.

Hoffentlich passiert das keinem armen oder älteren Menschen. Vor Montag ist auf alle Fälle am Bankomat nichts drin. Junge Leute werden mich belächeln. Sie bezahlen auch 7,32 Euro mit dem Kärtchen. Entweder muss ich mich gewaltig umstellen, oder mein bisschen Rente meiner guten Matratze anvertrauen. Eine Entschuldigung seitens der Bank ist in diesem Fall natürlich nicht drin. Was kann sie schon gegen den „Fluch der Technik“ ausrichten!? Als einzige Erklärung hört man als empörter Kunde: „es gab eben eine Überlastung, sie müssen es halt öfter probieren“. Hab ich das nicht gemacht????

Am Montag erzählte mir die Postangestellte, dass der Automat öfters spinne. Über den Stress, den sie zu ihrer Arbeit zusätzlich hat, um aufgebrachte Kunden zu ihrem Geld zu verhelfen, wird seitens ihrer Vorgesetzten geschwiegen. Dass in der Stadt herum erzählt wird, dass sie alleine, persönlich, an all dem schuld sei, kränkt sie sehr.

Immer mehr Postfilialen schließen, am Personal wird eingespart und dass es noch dumme Leute gibt, die eine Postbeamtin so behandeln ist in meinen Augen eine Frechheit. Aber was soll´s, der Fluch der Technik ist allgegenwärtig.

Eine Bitte vom Otto noch: beschweren sie sich bei den richtigen Stellen!
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
20 Kommentareausblenden
1.044
Friedrich Klementschitz aus Leibnitz | 07.09.2016 | 17:57   Melden
1.016
Roland Höfer aus Innsbruck | 07.09.2016 | 18:00   Melden
20.118
Karl B aus St. Veit | 07.09.2016 | 18:01   Melden
27.312
Alois Knopper aus Klagenfurt | 07.09.2016 | 18:55   Melden
75.599
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 07.09.2016 | 20:39   Melden
37.849
Karl B. aus Liesing | 07.09.2016 | 20:44   Melden
86.768
Heinrich Moser aus Ottakring | 07.09.2016 | 22:24   Melden
27.312
Alois Knopper aus Klagenfurt | 07.09.2016 | 23:00   Melden
86.768
Heinrich Moser aus Ottakring | 07.09.2016 | 23:19   Melden
21.554
Hannelore Zibar aus Landstraße | 07.09.2016 | 23:34   Melden
20.118
Karl B aus St. Veit | 08.09.2016 | 08:47   Melden
27.312
Alois Knopper aus Klagenfurt | 08.09.2016 | 09:36   Melden
27.312
Alois Knopper aus Klagenfurt | 08.09.2016 | 09:40   Melden
17.014
Petra Maldet aus Neunkirchen | 08.09.2016 | 14:00   Melden
86.768
Heinrich Moser aus Ottakring | 08.09.2016 | 14:43   Melden
1.091
Daniela Hofer aus Wieden | 08.09.2016 | 18:03   Melden
27.312
Alois Knopper aus Klagenfurt | 08.09.2016 | 21:38   Melden
17.014
Petra Maldet aus Neunkirchen | 08.09.2016 | 21:44   Melden
27.312
Alois Knopper aus Klagenfurt | 08.09.2016 | 21:46   Melden
17.014
Petra Maldet aus Neunkirchen | 08.09.2016 | 21:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.